Schwere Vergangenheit - von Laura

Sophie koch ist an einem schönen Montag morgen mit ihrem Kollegen Sören peterson auf dem weg ins
Büro als Sören plötzlich heftig bremsen musste weil ein Mädchen ohne nach Links und rechts zu gucken auf die Strasse gelaufen war.Sofort stiegen Sören und Sophie aus dem Auto um zusehen ob mit dem Mädchen alles okay sei. Da endeckte Sophie Tabletten neben der tasche des Mädchens und fragte ob das ihre seien.
Das mädchen machte einen verschämten blick zur seite und antwortete nicht.
Nochmals fragte Sören ob alles OKay sei. Sie sagte ja und packte die Tabletten in ihre Tasche und wollte gehen. Aber Sophie fragte sie ob sie sie ins Krankenhaus fahren sollten.
Sie sagte : nein Lassen sie mich in Ruhe ich brauche eure Hilfe nicht.
Offenbar scheint das Mädchen Sören und Sophie als schulsozialarbeiter zu kennen.
Noch bevor das Mädchen sich umgedreht hatte packte Sophie ihr an den Arm und fragte nach ihrem Namen und nach der Schule auf der sie ging.
Als Sophie ihr am Arm packte schrie sie lauthals auf und rannte noch bevor sie Sophies fragen
beantworteten konnte davon. Sie war so schnell das es zwecklos war ihr zufolgen.
Sören und Sophie fuhren ins Büro und warteten auf Susanne weil diese mit ihnen über einen Fall von Tabletten Missbrauch einer 9 Klässlerin namens Kira an einer Gesamtschule sprechen wollte.
Als alles besprochen war machten sie sich auf den weg zu der schule an dem das Mädchen
ging. In der Klasse angekommen fragten sie nach wer Kira war. Einer der schüler sagte : Sie
schwänzt mal wieder den Unterricht meistens ist die dann im Park und raucht kifft trinkt oder nimmt Tabletten. Sören und Sophie waren geschockt und fragten ob irrgendetwas an Kira anders war ob sie sich verändert hatt in der letzen Zeit doch keiner wusste etwas. Aber nach der frage nach ihrem eltern haus waren sich die Schüler einig sie sagten das ihre Eltern vor 6 Jahren bei einem
Verkehrsunfall ums leben gekommen waren. Nach der befragung machten sie sich auf den weg in den park um die vermisste Schülerin daran zu erinnern das Schulzeit ist und sie eigentlich in der schule seien müsste. Als sie das Mädchen sahen wurde ihnen einiges Klar es war das Mädchen das ihnen fast vor das Auto gelaufen war. Und auch sonst einen sehr verwirrten eindruck machte.
Sie gingen hin um mit ihr zu sprechen. Neben ihr standen 2 Leere flaschen bier und 1 halbangetrunke Jägermeisterflasche. Sören nahm die Flaschen und stellte sie zur Seite. dann stellten sie sich vor: Mein name ist Sören Peterson das ist meine kollegin Sophie Koch, magst du mal mit uns Sprechen. Schnell drehte sie denn kopf zur anderen Seite und sie merkten das irrgendetwas nicht stimmte. Und tatsächlich sie hatte ein blaues Auge. Sofort sprachen sie das Mädchen darauf an und wieder einmal blockte sie ab und sagte nur : ich brauche eure hilfe nicht ich habe eh schon genug durch gemacht.
Sophie: das wissen wir und genau darüber wollen wir mit dir sprechen, es geht nicht soweiter das du die schule Schwänzt und dann in den Park gehst um dann Alkohol zutrinken.
Sie rannte davon nur diesmal wollten sören und Sophie sie nicht so einfach gehen lassen. Sie rannten ihr nach.
Nachdem das Mädchen 20 Min nur gerannt ist und total erschöpft war stand sie vor einer brücke.
Sie ging einen Kleinen weg hinuter um unter die Brücke zukommen.
Dort machten Sören und Sophie eine schreckliche endeckung. Es waren zwei erwachsene völlig betrunke die ihr
zeigten wie man schnell und günstig an drogen kommen würde.
Als sie mit dem gespräch fertig war versteckten sich Sören und Sophie und das Mädchen merkte nichts und lief an ihnen vorbei.
Bis Sörens handy Klingelte. Das Mädchen schaute sich um und bemerkte die beiden. Sophie rannte ihr einige Meter hinterher doch sie war zu schnell. Am Telefon war Susanne die mit den beiden über den Fall sprechen wollten. Also machten sich Sophie und Sören auf dem weg ins Büro. Als alles mit Susanne besprochen war freuten sie sich auf ihren Feierabend.
Am nächsten Tag um 8.3O uhr als Sophie noch zuhause im bett lag weil sie erst um 1O uhr im Büro seien musste bekamm sie einen Anruf von Kiras lehrerin das sie heute wieder nicht in der schule seie. Sophie rief Sören an und die beschlossen zu dem Heim zu fahren in dem kira seit dem Tod ihrer Eltern lebt.
Doch keiner der betreuer ist etwas aufgefallen nur das sie häufiger Draussen ist als sonst und das sie sich schon einmal geritz hätte.Und über das blaue auge habe sie nur gesagt das sie sich gestoßen hätte.
Sören und Sophie verabschiedeten sich und machten sich auf den weg in den park. Wo sie ein schreckliches bild vorfanden.
kira lag bewusstlos auf der bank neben ihr waren Tabletten und Alkohol aber keine Spur von einem abschiedsbrief - Nichts!.
Sofort riefen sie den krankenwagen. Doch Kira verstarb noch vor ort ihr konnte nicht rechtszeitig der Magen ausgepunot werden um ihr zu helfen. Sophie kamen die Tränen weil sie begreifen musste das das Mädchen keine hilfe wollte sondern einfach keinen sinn mehr im leben sah. Ihr machte es schwer zu schaffen das das Mädchen so verschlossen war.
Sören tröstete sie einige Zeit. Danach kam auch schon die Polizei um mit Sören und Sophie zu sprechen darunter auch Susanne die sie auch erstmal in den Arm nahm.
4 Wochen Später war Sophie über alles hinweg zusammen mit ihrem kollegen Sören ging sie regelmäsig Baskettball spielen um sich abzulenken.
Mittlerweile war auch ein Abschiedsbreif in Kiras Schrank im heim aufgetaucht im dem stand das sie alles verloren hätte weil ihre familie tod war. Und das es ihr leid tat das sie nicht mit diesen schulsozialarbeitern gesprochen hätte weil es zu spät gewessen seie sie hätte mit ihrem Leben abgeschlossen.
3.1.12 15:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen