Aufarbeitung der Vergangenheit - von Laura

Sören und Sophie machten sich auf dem weg zu einer Realschule weil
es dort immer mehr Probleme mit einer Schülerin gibt.
Im Lehrerzimmer treffen Sören und Sophie erstmals auf die Sekträterin die ihnen
sagte wo die Lehrerin der 14 Jährigen Schülerin zu finden war.
Aus früheren fällen war ihnen die Lehrerin schon bekannt dem entsprechend herzlich fiel
die Begrüßung der 3 aus. Die Lehrerin schilderte denSchulsozialarbeiter das es um die 14 Jährige
Schülerin Laura ging.- Sie würde sich immer mehr verschließen und hatt auch so nicht viele Freund, das wwar früher nicht der fall sie war früher sehr aufgeschlossen und eher aufbraussend als ruhig, verschlossen und zurück gezogen. Die Lehrerin führte die beiden zu der Klasse wo immoment der ganz normal unterrichts betrieb herrscht.
Nach dem Unterricht fangen die beiden die Schülerin ab.
Vorsichtig sprach Sören sie auf ihre plötzlich auftretende zurück haltende art an.
Sie fing an zu erzählen das ihre Mutter vor 2 jahren verstorben sei und sie nun
bei ihrem Vater in einem Schwierigen viertel Wohnen würde.Dann verabschiedeten die schulsozialarbeiter sich von Laura und sagten das sie Morgen nocheinmal zu ihr nachhause zukommen. Denn seit dem Tod ihrer Mutter hatte das Mädchen keine Therapie gemacht und wurde immer verschlossener. Laura aber redete auf sören und Sophie ein das sie nicht kommen sollen weil sie immoment nur stress hätte und es deswegen so ist wie es ist.
Doch Sören und Sophie ließen sich nicht von ihrem Plan abringen und machten sich auf dem weg in das Viertel wo Laura wohnt. Die Strasse gleichte einer Müllheide, es stank bestjahlisch, überall lag Müll und alte gammlige essensreste und getragene klamotten schimmelten schon auf der Strasse.
Sophie guckte Sören und angewiddert an.Als sie vor dem haus standen in der laura und ihr vater eine Kleine Wohnung bezogen hatten sie ein Mulmiges gefühl. Sie gingen die völlig verdreckte treppe hoch. Dann endlich im 6 Stock waren sie an der Wohnung.Sie klingelten und eine Frau mit zottligem haar,die ganz arg nach schweiß roch und auch so einen unordentlichen eindruck machte, machte die Tür auf. Sören und Sophie stellten sich vor und sagten das sie wegen Laura hier seien.
Die Mutter guckte etwas Ahnungslos. Dann fragte Sören ob sie die Freundin von lauras Vater sei - nun guckte sie noch ahnungsloser.
Sie sagte das sie ihre Mutter sei. Sören und Sophie guckten sich an und Sören fragte ob sie rein kommen könnten.-
In der Wohnung scheint es so als würde sie sich der Strasse angleichen über all Müll und dreck und ein bestjalischer gestank flog den beiden in die Nase. Sophie fing an zu erzählen das Laura früher in der Schule ein sehr aufgeschlossenes und vorlautes Mädchen gewessen seie und sie nun völlig abgeschottet und allein immer in der ecke sitz - und sie auch sonst immer ruhiger geworden ist.
Doch die Mutter wusste nichts. Sie zeigte den beiden ein Foto wo sie ihre Mutter und ihr vater in einer gehobene wohngegend zeigt.
Sie erzählte das sie früher vor dem Großen Lotto gewinn mit 6 richtigen und einer Zusatzzahl immer gut über die runden gekommen waren.
Und Plötzlich war da dieser Lotto gewinn, sie gaben das geld zu schnell aus statt es gut anzulegen.
Nun haben sie nichts mehr ausser ihr Arbeitslosengeld und ihr hart4 und das Kindergeld.
Zuwenig für eine 6 Köpfige Familie denn neben laura gab es noch 3 weitere kinder die ihr jetzigen Lebensgefährte mit in die beziehung brachte. Die Mutter erzählte ausführlich das Laura bei einem Blinddate endstanden wäre und ihr Vater sich direkt nach ihrer Geburt aus dem Staub gemacht hatte. Laura war noch ganz klein als sie und Ralf zusammen kamen. Sie denkt das er ihr richtiger papa wäre und die anderen 3 ihre richtigen geschwister seien.
Dann kam Laura aus der schule und ging mit einem genervten blick in ihr zimmer. Sophie folgte ihr und versuchte nun nocheinmal zu hinter fragen warum sie gelogen hatte.
Aber Laura machte vollkommen dicht. Sophie verabschiedete sich von ihr und schloss die Tür hinter sich.
Dann verabschiedeten sie sich von der Mutter und fuhren ins Büro um mit ihrer Chefin über diesen koiosen fall zu sprechen.
Susanne sagte das da etwas nicht richtig ist und sie an diesem fall auf jeden fall dran bleiben soll.
Aber für heute war Feierabend angesagt. Am nächsten morgen um 9 Uhr stand Sören mit dem Auto vor Sophies Haustür weil sie beschlossen hatten das Sören sie um Punkt 9 uhr abholen sollte weil Sophies Auto in der Werkstatt ist. Doch die kam auch um 1O nach 9 nicht.
Also machte sich Sören Notgedrungen mit 2 Kaffee's in der hand auf dem weg zu Sophies Wohnung.
Die tür stand auf und Sören ging vorsichtig in die Wohnung in der Küche sahs Sophie mit einem brief in der Hand. Sören fragte ob alles in Ordnung sei aber Sophie war wie versteinert.
Sören nahm den brief und laß das Laura geschrieben hatte das Sophie ihre einzige hoffnung wäre.
Sie wollte sich mit Sophie alleine um 12 uhr an der Krämerbrücke treffen.
Offenbar folgte laura Sophie gestern nach ihrem feierabend.
Zusammen fuhren Sophie und Sören ins Büro um die Situation zu besprechen.
Aber Susanne war noch nicht da also machten sie die füße auf den schreibtisch und tranken ihren inzwischen kalt gewordenen Kaffee. Gerade rechtzeitig machten sie die füße runter unmitellbar danach kam susanne ins Büro.
Sie redeten über laura. Und um 11.45 uhr machte sich Sophie alleine auf dem weg zu der besagten Brücke.
Als sie den Waldweg zur Brücke entlang ging hatte sie ein mulmiges gefühl weil sie nicht wusste was sie erwartete.
Kurz hinter der brücke sah sie laura alleine auf einer Bank sitzen. Sophie setze sich neben ihr und fragte erstmal warum sie nicht in der Schule sei. Sie erzählte über den Druck den sie hatte - das sie herrausgefunden hatte das Ralf nicht ihr richtiger Vater sein konnte. Letze woche waren sie beim artz um zu gucken ob alles in ordnung ist dabei haben sie alle eine blutprobe abgeben die ergebnisse kamen gestern Per per post. Laura hatte nicht die gewünschte blutgruppe um zu wissen das Ralf auch wirklich ihr vater war.
Ihre Mutter drauf anzusprechen hatte sie sich noch nicht getraut.Sophie sagte ihr das sie mitkommt um alles mit ihrer Mutter und Ralf zu sprechen - Sophie stand auf aber laura fasste ihr an den Arm : Da ist nocht etwas.
Sophie setze sich wieder hin. Er Vergewaltigt mich. Sophie machte große augen : Was werd mal genauer. Wer dein Stiefvater?
Laura: ja, Naja vor sechs woche war ich in der dusche und er kam einfach so ein rein ohne etwas zu sagen. Und das Passiert in letzer zeit immer häufiger ich hab mir zuerst nichts dabei gedacht. Als ich dann abends in meinem Bett lag kam er in mein zimmer rein er hatte nichts an ausser einem bademantel. Er machte das Licht aus und tat es. Es hatt so weh getan. Laura fing an zu weinen
Offenbar war sie froh entlich alles von der seele geredet zu haben.Sophie nahm sie in den arm. Danach rief sie Ihre chefin an und vereinbarte das sie sich bei Laura zuhause treffen und ralf festzunehem.
Als sie die Tür betraten lernte Sophie den Stiefvater kennen. Sie setzen sich so lange ins wohnzimmer weil ihre Kollegen noch nicht da waren. Sophie versuchte sich ihre Nervösität nicht anmerken zu lassen dann entlich kam Sören und Susanne.
Sie nahm ihn fest wegen vergewaltigung.
Mit der Mutter Sprachen Sören und Sophie auch noch und erklärten ihr die sachlage diese war geschockt und nahm ihre Tochter in den Arm und endschulditge sich 1OOO mal das sie nichts gemerkt habe.
Dann erklärten sie das Laura wusste das ralf nicht ihr Vater seie wieder endschuldigte sie sich.
Dennoch brauchte laura Abstand sie Zog für eine ungewisse Zeit ins betreute wohnen und machte eine Therapie.
Ralf Möller wurde wegen vergewaltigung auf 3 Jahre haft ohne Bewährung verurteilt.
Lauras Mutter fand in einer anderen stadt eine schöne 3 Zimmer Wohnung und einen Job.
Nach 8 Monaten im betreuten Wohnen war die Wohnung renoviert und nun machten sie einen neu anfang.
Laura hält trotz alle dem noch immer denn kontakt zu Sören, Sophie und Susanne.
Und fuhr nach 2 wochen ins Büro um sich nocheinmal persöhnlich für die Mühe bei den 3 zu bedanken.
Als sie Sophie sah stürmte sie auf sie zu und umarmte sie zum Danke so fest, das Sophie beinahe keine Luft mehr bekam.
Alle waren glücklich über den Ausgang des falls.
3.1.12 15:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen