Die Vergewaltigung - von Lina

Sarah Lee und Thorsten Heck sitzen in einem cafe und trinken auch einen !

Sarah zu Thorsten : Ich geh mal eben auf Klo passt du eben auf meine Tasche auf !

Thorsten zu Sarah : Klar und keine zwei Stunden grins !

Sarah geht auf Klo , auf dem Klo höhrt sie plötzlich jemanden weinen !

Sarah : Hallo wer ist den da kann ich dir helfen ?

Weinendes Mädchen : Ich heise Lina nein gehen sie weg !

Sarah : Hallo Lina Ich heise Sarah und bin Schulsozialarbeiterrin bist du dir sicher !

Lina : Ja gehen sie 1

Sarah : aber ich würde dir echt gerne helfen mach doch mal auf dann können wir in ruhe reden !

Lina öffnet die Tür und fällt Sarah direkt heulend in die Arme
Sarah versucht Lina zu Trösten sie streichelt ihr sanft über den Kopf und den rücken !
Da bemerkt Sarah plötzlich das Lind einen prositiven Schwangerschaftstest in der Hand hält !

Sarah : Ist das dein Schwangerschaftstest ?

Lina : Ja

Lina Fängt wieder an zu weinen

Sarah : Wir finden schon eine Lösung erstmal reden wir mit deinen Eltern , Sag mal wer ist den der Vater ?

Lina : Nein bitte nicht warten sie noch eine Woche bitte , ich mag nicht drüber reden !

Um das vertrauen des Mädchens nicht zu verlieren sagt
Sarah : Oke aber dann müssen wir es deinen Eltern sagen hier hast du meine Karte wenn du hilfe brauchst melde dich !

Sarah Lee informiert nach dem sie wieder im Büro ist ihre zwei Kolegen Stefan Kern und Thorsten Heck über den Fall !

Zwei Tage Später im Büro Sarah bekommt eine sms !

Sarah : Wir müssen sofort los das war Lina sie hat nur Hilfe geschrieben !

Sarah Lee und Thorsten Heck machen sich sofort auf den weg !
Als sie bei Lina Angekommen sind rennen sie sofort rein da die Haustüre auf ist als sie in Linas Zimmer Kommen sehen sie wie Lind Nackt und Gefässelt auf ihrem Bett liegt und ihr stiefvater sie versucht zu vergewaltigen !
Thorsten krallt sich den Stiefvater und geht mit ihm in die Küche und informiert Polizei Hauptkomissar Stefan Kern !

Stiefvater schreit : wer sind sie was wollen sie ?

Thorsten : Heck vom amt für Jugend Familie und Soziales ich will si efestnehmen lassen !

Während dessen befreit Sarah Lee Lina legt ihr eine Decke um und tröstet sie !

Lina : Er macht das jeden Dienstag wenn meine Mutter nicht da ist seit 4 Monaten !

Sarah : Dass hättest du mir doch erzählen können wir hätten dir geholfen !

Lina : ich hatte solche angst !

Sarah : Naja jetzt ist es ja vorbei , also ist er der Vater von deinem baby ?

Lina : Ja

Lina hat ein gesundes Mädchen bekommen Sarah Lee ist Patentante geworden als dank für die hilfe und Linas Kind Wurde auch Sarah gennant sie lebt bei ihrer Mutter ihre Mutter und die Schulermittler unterstützen sie !

Ihr Stiefvater wurde zu 10 Jahren haft verurteil zu seinem Kind und Lina muss er 20 Meter abstand halten darf sie nicht anrufen und nicht schreiben !

Die Schulsozialarbeiter Sarah Lee und Thorsten Heck saßen mit ihrem Chef Stefan Kern in ihrem Büro !

Stafan : Herr Heck sie sehen echt nicht gut aus möchten sie wirklich nicht nach Hause ?

Thorsten : Und wer passt dann auf Sarah auf und hilft ihr ? Nein kommt garnicht in Frage !

Sarah : Ich kann doch mal bei unseren Kolegen Sophi und Sören anrufen ich hab gehöhrt Sören ist auch krank das jeist Sophi ist auch alleine !

Stefan : Das ist eine gute ide !

Sarah rief bei Sophi Koch an die zwei waren befreundet und sie war auch Schulsozialarbeiterrin da Sören auch krank war beschlossen die beiden die nächsten zwei Wochen zusammen zu arbeiten !

Am nächsten tag traffen sich die beiden im Büro von Sophi wo auch team Chefin Susanne Kaspary schon wartete !

Sarah : Guten Morgen !

Susanne und Sophi : Morgen !

Sie beschlossen wie sie die Wochen vor gehen da sie ja jetzt immer zwei fälle gleich zeitig bestreiten mussten !
Doch immoment gab es in beiden Teams keine neuen aufgaben und so endschied Sarah dass sie die 16 Jährige Lina und ihre 5 Monate alte Tochter Sarah dessen Patentante sie war (siehe schon geschreibene Folge Die Vergewaltigung) im Frauenhaus besuchen wollte !

Sophi : Darf ich vieleicht mitkommen und mir dein Patenkind mal anschauen !

Sarah : Na Klar !

Die beiden machten sich direkt auf den Weg !
Sarah ging vor und Lina fiel ihr erstmal in die Arme und begrüßte Sarah !

Sarah : Na Lina ich wollt mal nach dir und meinem Patenkind schauen ich hab eine Freundin mit gebracht ich hoffe das war oke !

Lina : Na klar wenn es deine Freundin ist !

Sophi : Hey ich bin Sophi Sarahs Freundin !

Lina : Freut mich dich kennen zu lernen sarah hat mir schonmal was von dir erzählt ich bin Lina die Mutter von Sarah Patenkind !

Sophi : Von dir hab ich auch schon gehöhrt !

Babygeschrei stört das gespräch !

Lina : Sarah ich wollte eigentlich noch mit dir reden habt ihr noch zeit !

Sarah : Ja klar

Sophi : Wenn ich darf guck ich solang nach der kleinen !

Lina : Ja gerne !

Sarah und Lina setzten sich !

Sarah : Na dann erzähl mal !

Lina : Also ich hab dir doch erzählt das ich auf Frauen stehe ?

Sarah : Ja !

Lina : Naja und es gibt da so eine Person die echt super hübsch ist total nett immer für einen da und einfach perfekt !

Sarah : Oke und wo liegt das Problem ?

Lina : Naja diese Person bist du !

Sarah : Oke ..........

Sophi kommt ins Zimmer !

Sophi : Wir müssen sofort los !

Sarah : oke ich meld mich

Die beiden fahren los im Auto erzählt Sophi das Sören und Thorsten sich wohl einen Virus eingefangen haben und Sarah und Sophi jetzt auch untersucht werden müssen !
Sie gehen in ein Krankehaus und lassen sich dort durchchecken !
nach 15 Minuten kommen sie wieder raus , alles oke !
Da klingelt Sarahs Handy es ist Stefan Kern !

Stafan : Frau Lee sie müssen bitte beide ganz schnell zum Steinbruch kommen !

Sarah : Ja wir kommen aber was ist den los !

Stefan : Lina steht dort oben und will sich das leben nehmen und da sie ein gutes Verhältnis zu ihr haben hab ich sie angerufen !

Sophi und Sarah machen sich auf den weg unterwegs erzählt Sarah , Sophi von dem vorfall !
Endlich dort angekommen überreicht Kern ihr das Bündel mit Baby Sarah und einem Zettel !
Lieber Sarah Lee ,
ich möchte das du Sarah groß ziehst !
Ich kann nicht mehr weiter leben !
Pass gut auf sie auf !
Lina

Sarah Lee kullern ein paar kleine Tränen !

Sarah : Ich muss da hoch !

Stafan : Ja bitte !

Sarah klettert hoch auf den Steinbruch !

Lina : Geh weg !

Sarah : Lina mach doch keinen unsinn !

Lina : Geh jetzt sonst spring ich !

Sarah : Aber warum willst du den dein leben weg schmeisen ?

Lina : Geh !

Sarah : Lina bitte du hast doch eine süsse Tochter und Menschen die dich gern haben !

Lina : Ach ja wer den ?

Sarah : Ich zum beipiel !

Lina : Nach dem ich ihnen meine liebe gestanden habe kamm nur ein oke ich wurde nicht wie sonst zum abschied umarmt nichts nur ein ich meld mich !

Sarah : Ach Lina ich musste schnell weg nur weil ich dich nicht umarmt habe heist das doch nicht das ich dich nicht mehr mag oder ständ ich sonst hier !

Lina : Du machst nur deinen Job nichts weiter !

Sarah : Nein Lina ich steh hier und hab selber Tränen in den Augen ich will nicht das du darunter springst nur wegen mir ich erwieder deine liebe zwar nicht aber das ändert nichts dran das ich dich mag !

Lina guckt Sarah an und sieht wie Sarah immer mehr die Tränen runter kullern !

Lina : Bitte höhr auf zu weinen das bin ich nicht wert !

Sarah geht jetzt langsamm auf Lind zu !

Lina : Bleib da und höhr endlich auf zu weinen !

Sarah : Lina bitte denk doch noch mal nach was ich dir gesagt habe ich mag dich und bin auch weiter hin für dich und Sarah da komm runter jetzt bitte !

Sarah reicht Lina die Hand Lina sieht Sarah an und nimmt die Hand !
Lina und Sarah liegen sich nun weinend in den Armen !

Sarah Lee und die 16 jährige Lina haben wieder ein gutes verhältnis Sarah Lee besucht sie und ihr Patenkind jede zweite Woche !
15.12.11 10:07


Das Lachen wird ewig ihre Maske sein - von Nici


Sophie und Sören sind am THG um in einigen Klassen etwas über das Thema mobbing zu erzählen.Sie sind gerade auf dem Weg zur Klasse 9c als plötzlich die Tür der Klasse 8b auf geht und ein Mädchen raus rennt.Das Mädchen sieht traurig und fertig aus.Sophie will dem Mädchen gerade hinterher rennen als noch ein Mädchen raus kommt:“Lena warte doch ich weiß doch wie es dir geht ich versteh dich !“ Da bleibt das andere Mädchen stehen dreht sich um und sagt mit Tränen in den Augen:“Nein Laura du weißt garnichts du weißt nicht wie sehr ich jeden verdammten Tag kämpfe!“,und rennt weg! Sophie macht sich Sorgen und rennt dem Mädchen hinter her…Sie findet,dass Mädchen auf dem Schulhof in einer Ecke…Sie weint…kann kaum stehen…Ihr wird schwindelig sie bricht zusammen.!Das war immer das wo vor Lena am meisten Angst hatte…es nicht mehr zu schaffen! Sophie nimmt sie in den Arm..drückt sie ganz feste…Dann sagt das Mädchen:“Ich will hier weg!“,und rennt los.Sophie denkt einen Moment nach und rennt dem Mädchen dann hinter her findet sie aber nicht mehr.! Sophie geht wieder ins Schulgebäude zu Sören der hat in der zwischen Zeit mit Laura geredet.
Sophie:“Was hast du rausbekommen ?“
Sören:“Also Laura wusste eigentlich garnichts.Dann habe ich mit ihrem Mathelehrer geredet der meinte,dass sie früher immer etwas mit 2 Mädchen gemacht hat aber seid einigen Monaten ist Lena immer alleine und die kein Wort mehr mit Lena reden reden und dann habe ich noch mit der alten Klassenlehrerin geredet denn Lena hat ihr letztens selbstgeschriebene Geschichten gegegeben und in den Geschichten ging es darum das es einer bestimmten Person sehr schlecht geht und ihre alte Klassenlehrerin glaubt das damit Lena gemeint ist und macht sich jetzt ziemlich Sorgen.Was ist bei dir passiert und wo ist Lena jetzt?!“
Sophie:“Sie war auf dem Schulhof ist dann zusammengebrochen ich habe sie in den Arm genommen und dann meinte sie ich will hier weg und ist weg gerannt aber ich habe ritzspuren an ihrer Hand gesehen.Sören wir müssen sie finden.Nicht das sie was falsches tut.Ich geh raus und suche da und du suchst hier !“
15Minuten später Sophie hat Lena endlich gefunden!
Sophie:“Nici was ist denn los,was bedrückt dich ?“
Lena:Alles mein Leben einfach alles…Ich habe die Freude am Leben verloren.Glücklich bin ich schon lange nicht mehr und dann dieses ständige Lachen..Ich verstecke jeden Tag meine wahren Gefühle bin immer für alle da obwohl ich die Hilfe immoment viel mehr bräuchte.Ich wurde von meinen Freunden verarscht und liegen gelassen keiner macht sich Sorgen um mich ! Mein Leben ist ein Trümmerhaufen!
Sophie:“Hast du mal mit deinen Eltern geredet ?“
Lena:“Ja einmal aber ich werde es nie wieder tuen.Meine Familie das ist immoment auch nur ein Chaos.Ich will gerade einfach nicht mehr leben !“
Lena fängt an zu weinen.Sie kann nicht mehr ihr wird alle zu viel.Sie hat kein Spaß mehr am Leben und keine Lust.Sie wird immer nur enttäuscht.Sophie kann ihre Verzweiflung spüren.Sie nimmt Lena in den Arm und genau das war es was Lena sich Monate lang schon wünscht ! Das sie einfach einmal jemand in den Arm nimmt und drückt !
Sophie:“Und was würdest du brauchen um wieder glücklich zu sein ?“
Lena:“ Ich weiß es nicht genau..am liebsten will ich die Schule wechseln aber ich will ebend nicht das meine Eltern was mitbekommen !“
Sophie:“Du weißt genau,dass das nicht geht aber ich habe eine Idee…Du könntest an der Schule bleiben und ich würde einmal oder zweimal in der Woche kommen und schauen ob alles okay ist dann kriegen deine Eltern auch nichts mit !“
Lena:“Würden sie das tuen ?“
Und da sieht man wie sich ein kleines Lächeln in das Gesicht von Lena zaubert jemand würde was für sie tuen unglaublich !
Sophie:“Na klar würde ich es machen !“
Lena:“Danke!“
Jetzt ist Lena immer noch auf der Schule und Sophie kommt sie regelmäßig besuchen.Sie kommt viel besser in der Klasse klar auch wenn sie noch keine richtigen Freunde hat,weil sie das Vertrauen ebend nicht so schnell aufbauen kann.Wenn Lena etwas bedrückt kommt sie zu Sophie es ist besser als wenn sie was falsches tut.Sie weiß auch das es besser ist zu ihr zu kommen als alles zu verdrängen !..Auch wenn sie so oft verletz wurde sie wurde durch alles stark und hat nie aufgegeben sie hat immer weiter gekämpft egal wie schwer es war.Sie hat gelernt für sich zu kämpfen.Sie wird nie aufgeben auch nicht in der Zukunft denn kämpfen das ist das was sie ziemlich gut kann !
15.12.11 10:19


Hilflos zusehen - von Carina

Sophie & Sören haben sich ganz spontan entschieden, dass sie nach der Arbeit zum See fahren können, da es 35 grad ist..gesagt, getan.
Sören fing wieder an zu albern & sagte zu Sophie, dass er ins Wasser geht, weil er das schwimmen liebt & Sophie genießt die Sonne.
Es waren viele Jugendliche da bis Sophie auf ein Mädchen aufmerksam wurde die mit ihre 2 Freundinnen da ist & alleine auf dem Boden sitzt während die 2 schwimmen sind. Ihr fällt auf, dass sie bei dem Wetter langärmlige Pullover an hat & traurig zu die anderen blickt. Sophie beschloss sich zu ihr hin zu gehen.
Sophie: ,,Hey du, geht es Dir gut ?
Lisa: schaute erschrocken zu Sophie rüber
Sophie: ,,Oh, sorry..wollte dich nicht erschrecken. Bin Sophie Koch & bin Schulsozialarbeiterin..darf ich fragen wer du bist?,,
Lisa: ,,schon gut Ich bin Lisa Hi"
Sophie: ,,ich dachte ich komme mal zu Dir rüber..da du mh zu verschlossen ausgesehen hast..sag mal ist dir denn nicht warm ? wir haben hier fast 35 grad,,
Lisa wurde sauer.. Lisa: ,,mein gott, immer das gleiche. Nur, weil euch so warm ist, muss es mir auch nicht so warm sein,, Sie nahm ihre Tasche & haute ab. Sophie war erschrocken & wusste nicht was sie da falsch gemacht hat. Ihre Freundinnen riefen laut Lisa, aber Lisa nahm ihr Fahrrad & fuhr einfach weg.
die 2 fragen Sophie wieso sie abgehauen ist. Sophie: ,,ich hab sie nur gefragt ob ihr nicht warm ist & dann lief sie weg. Was ist denn los mit ihr ? Ich mache mir Sorgen..übrings ich bin Sophie Koch Schulsozialarbeiterin,, Anna & Lena stellen sich vor. Anna: ,, sie mag es nicht, wenn man sie fragt ob es ihr warm ist oder solche andere Sprüche..sie..sie,, Lena unterbrach Anna. Anna: ,,sie ritzt sich..ja sie ritzt sich & wir wissen verdammt nochmal nicht mehr wie wir ihr helfen sollen..ständig machen wir uns Sorgen..es ist sogar einmal soweit gekommen, dass ihre Eltern sie ins Krankenhaus bringen musste, weil sie genäht werden musste,, Anna fing an zu weinen. Sophie nahm sie in den Armen & ist selber geschockt was sie da hört. Anna: ,, ich mache mir einfach nur Sorgen um sie, verstehen Sie ? Ich habe vor 2 Jahren eine Freundin verloren..besser gesagt es war Lisa ihr beste Freundin. Sie hat sich aufgehängt & ich hab so Angst, wenn Lisa mir das auch antut,, Sophie war traurig darüber & möchte die Mädchens helfen. Sophie: ,,wisst ihr was? ich helfe euch. Ich komme morgen zu eure Schule vorbei & versuche mit Lisa zu reden. Macht euch keine Sorgen. Es wird alles gut gehen. Hier ist meine Karte..wenn was ist ruft an okeh?,, Die beide Mädchens bedanken sich & gingen nachhause.
Sören kam mit nem leckeren Eis zurück & gab Sophie auch 1 Eis. Sophie erzählte ihn was geschehen ist.
Nächsten Tag: Sophie & Sören machen sich auf dem Weg zur Schule. Kaum angekommen sehen Sie Krankenwagen & Polizei da stehen..Schülern schrien & weinten. Sophie & Sören laufen sofort dahin & trauten ihre Augen nicht. Oben auf dem Fenster stand Lisa. Anna kam zu Sophie gestürmt & fing an zu weinen. Anna: ,,Sophie, bitte bitte bitte helfen Sie uns. Bitte..,, Sophie nahm das Mädchen am Arm & sagte ihr, dass sie ihr bestes gibt. Sophie rannte schnell hoch & ging ganz langsam zu Lisa.. Lisa: ,,Bitte lasse Sie mich einfach..Ich will nicht mehr verstehen Sie ? Wieso versteht das keiner ?,, Sie fing an zu weinen. Sophie: ,,Lisa, das ist keine lösung. Schau mal da runter. Deine Freunde haben Angst um Dich. Sie brauchen dich noch Lisa? Verstehst du ? Sie wollen dich nicht verlieren, weil du denen einfach zu wichtig bist. Du kannst stolz sein solche Freunde zu haben, denn es gibt wirklich wenige davon..wieso machst du das,,? Lisa: ,,meine Freundin..Tamara..sie hat sich vor 2 Jahre umgebracht. Sie hat mir 1 Tag vorher ein SMS geschrieben, dass sie nicht mehr will & ich dachte, dass sie das nicht ernst meint..& dann..dann erfahre ich am nächsten Tag, dass sie nicht mehr lebt..verstehen Sie das? Ich bin schuld..ganz alleine ich. Ich hätte zu ihr fahren sollen..,, Sophie ging 1 Schritt weiter zu sie zu. Sophie ,,Lisa, du bist nicht schuld, verstehst du?? das war ihre Entscheidung. Man könnte nicht wissen, dass sie sowas macht. Aber Tamara würde nicht wollen, dass du weg gehst..bitte Lisa, es gibt Möglichkeiten aus diesem Teufelskreis raus zu kommen..ich helfe Dir. Du bist nicht alleine..bitte.,,
Lisa kam runter & Sophie nahm sie ganz fest in den Armen. Lisa guckte Sophie an & schluchzte. Lisa: ,,Ich vermisse sie so" & Sophie umarmte sie noch fester & sagte, dass alles wieder gut wird. Zusammen gingen sie runter. Alle waren erleichtert. Anna & Lena lauften zu Lisa & umarmten sie fest. Sie bedankten Sophie alle.

Sophie besucht Lisa nach 2 Wochen in einer Klinik wo sie behandelt wird. Als Sophie ankam umarmte Lisa Sophie sofort & hatte ein lächeln im Gesicht was Sophie noch nie sah & ihr wurde bewusst was für n schönen lächeln Lisa hatte. Lisa schenkte Sophie als Dankeschön eine Kette.

Anna & Lena unterstützen Lisa weiterhin & sind stolz, dass es ihr besser geht..seit langen gingen die 3 wieder schwimmen.
15.12.11 10:20


Alles nur Fassade - von Tine

Nach einem anstrengenden Arbeitstag fährt Sarah Lee wie jeden Abend mit der S-Bahn nach Hause.
Es ist eiskalt und die Bahnfahrt scheint eine Ewigkeit zu dauern, doch dieser Abend soll nicht wie jeder andere sein. Obwohl die Schulsozialarbeiterin vertieft in ihr Buch ist, bemerkt sie über den Seitenrand ihres Buches ein Mädchen. Ein Mädchen mit langen braunen Haaren, die ihr Gesicht ,welches von tränen verlaufener Wimperntusche gezeichnet ist, gegen die beschlagene Fensterscheibe drückt.
Ihre zierliche Gestalt ist von zerrissenen, mit Dreck verschmierten Klamotten umhüllt ,viel zu kalt für diese Jahreszeit. Sarah Lee schlägt ihr Buch zu, steckt es zurück in ihre Tasche und nähert sich dem Mädchen,welches zusammen gekauert auf ihrem Sitz sitzt.
,, Hallo,ich bin Sarah Lee, ich habe das Gefühl ,dass es dir nicht besonders gut geht oder?'' sagt sie mit einem verlegenen Lächeln. Das Mädchen dreht ihren Kopf und sieht Sarah mit leeren Augen an.
,, Wer sind sie?'' ,,Sarah Lee, Schulsozialarbeiterin!'' wiederholt sie. Bei dem Wort 'Schulsozialarbeiterin schreckt das Mädchen auf. Die Lautsprecheranlage der S-Bahn kündigt die nächste Haltestelle und unterbricht so das Gespräch der beiden. Der Zug verlangsamt sich, bis er schließlich an einem alten,verlassenen Bahnsteig anhält und das verstört wirkende Mädchen hinausstürmt. Da es schon dunkel ist und dieser Ort nun wirklich kein Platz für Jugendliche ist, folgt Sarah Lee ihr.
Doch ihre Spur verliert sich. Auf dem Boden liegt ein Schülerausweis, zum Glück der des Mädchens.
Die Schulsozialarbeiterin steigt besorgt wieder in die Bahn und fährt nach Hause,
denn alleine weiter suchen kann sie hier nicht.

Am nächsten Tag im Ermittlerbüro
Am nächsten Tag im Ermittlerbüro erzählt Sarah Lee von dem vergangenen Abend.
,, Und Sie sind sich sicher, dass dieses Mädchen dringend Hilfe benötigt, Frau Lee?'' harkt Polizei Hauptkommisar Stefan Kern nach.
,, Ja, zu 100% kann ich ihnen das versichern!''
,,Gut'' er nimmt einen Schluck Kaffee aus seiner Tasse ,,nur haben wir irgendwelche Anhaltspunkte?''
,, Melina Conrad, Humboldt Schule, Klasse 9a, 15 Jahre alt'' sagt sie und legt den Schülerausweis auf den Tisch.
,,Dann schlage ich vor, dass Sie und Heck zur Schule fahren, sich erkundigen, mit der Schülerin sprechen und alles weitere besprechen wir nachher!''
Lee und Heck nicken und machen sich auf den Weg zur Schule.
In der Schule
In der Schule angekommen suchen Sarah und Thorsten das Klassenzimmer der 9a auf, nachdem sie sich bei der Schulleitung angekündigt haben.
Und tatsächlich befindet sich Melina in der Klasse umgeben von 3 Mädchen.
,, Hallo Melina, wir kennen uns ja schon, das ist mein Kollege Thorsten Heck, können wir kurz mit dir sprechen?''
,,Ja, klar!'' sagt die Schülerin mit einem Lächeln.
Thorsten winkt die drei Freundinnen nach draußen vor die Tür.
,,Gut, dass ist jetzt ja ein ganz anderes Bild von dir , Melina!''
,,Wie meinen sie dass?''
,, Naja, gestern Abend sahst du schon ein wenig mitgenommen und verängstigt aus und jetzt bist du ja immer noch ein bisschen blass!''
,, Ach gestern..'' Das Mädchen schweigt kurz. ,,..da war nicht schlimmes wirklich, ich hatte nur einen Fahrradunfall, deshalb sah ich so aus, aber mir geht es wirklich gut!''
,, Und wieso bist du dann abgehauen, ich meine die Gegend ist jetzt nicht gerade Zentral gelegen?''
,, Das war eine Kurzschlussreaktion, bin dann zu einer Freundin, wollte sie ja eigentlich gar nicht so abblitzen lassen.Tut mir leid!''
Sarah runzelt die Stirn, gibt ihr aber noch ihre Karte. ,, Du kannst mich jederzeit anrufen,o.k.?''
Die Schülerin nickt und bedankt sich bei ihr, gibt ihr die Hand und verabschiedet sich..
Im Auto
,, Also von den Freunden habe ich nichts Relevantes herausbekommen, mal die ein oder andere schlechte Note, aber soll ja nichts heißen! Das war wohl schon immer so.'' berichtet Thorsten seiner Kollegin.
,, Ich weiß auch nicht, dass ist ein komplett anderes Bild von ihr ,was ich jetzt gerade kennengelernt habe.
Gestern noch traurig und verzweifelt, heute fröhlich und normal.Komisch..''
,, Der Lehrerin ist auch keine Veränderung aufgefallen, nur dass die Mutter wohl einen neuen Freund hat.''
Plötzlich sehen die beiden Melina aus dem Haupttor zu einem schwarzen Wagen gehen, allerdings nicht mit großer Motivation. Der Fahrer , ein Mann mittleren Alters und kurzen blonden Haaren, steigt aus, streicht ihr durchs Haar und fasst ihr dann ans Gesäß. Die Schülerin bricht in Tränen aus geht schnell zum Auto, gefolgt von dem Mann und fährt weg.
,, Oh Gott, ich glaube ich kann dir jetzt genau sagen was los ist, fahr sofort hinterher Thorsten!'' Ihr Kollege stimmte ihr zu und nimmt die Verfolgung auf.
Zu Hause bei Melina
Die Fahrt bringt die beiden Schulermittler in eine wohlhabende Gegend,gelegen neben einem großen Park und zahlreichen Villen lag ein kleinerer aber teuer aussehende Bungalow.
Sie warten kurz bis Melina und der bis jetzt unbekannte Mann im Haus verschwinden und gehen dann zu der
Haustür. ,, Heinrich-Conrad,'' Heck zeigt auf das Haustürschild und drückt auf die Klingel ,,ich denke hier sind wir richtig''.
Eine Frau mit einem Geschirrtuch in der Hand öffnet die Tür, lächelt und mustert Heck und Lee.
,,Guten Tag, was kann ich für sie tun?''
,, Guten Tag,Frau Conrad..'' sagt Thorsten Heck mit einem fragenden Unterton in der Stimme, wartet auf ein nicken der Frau und sprach dann weiter ,,..Thorsten Heck mein Name, das ist meine Kollegin Sarah Lee,wir sind Schulsozialarbeiter dürfen wir kurz reinkommen?'' Frau Conrad bittet die beiden rein und führt sie in das Wohnzimmer, wo auch der unbekannte Mann und Melina auf einer Ledercouch sitzen, vertieft in das Fernsehprogramm.
An der Wand hängen viele Bilder , eine goldene Uhr und alte Medaillen von Judo-Wettkämpfen.
Auch der Rest des Hauses macht einen recht vornehmen Eindruck, wie auch die Familie.
,,Das sind Frau Lee und Herr Heck, sie sind wegen Melina hier, schätze ich.''
Beide nicken. Noch vor einem Gespräch wechselt die Schülerin einen entscheidenden Blick mit Sarah, geht dann in ihr Zimmer und setzt sich dort auf ihr Bett. Sarah Lee folgt ihr, klopft an die Tür und setzt sich neben Melina,welche sie mit angespannter Mine erwartet.
,, Ich vermisse ihn so sehr!'' schluchzt sie und holt ein Bild unter ihrem Kopfkissen hervor. Darauf ein kleines Mädchen und ihr Vater, lachend, Arm in Arm auf einer Wiese an einem See.
,, Er starb als ich zehn war an Krebs, er war der beste Vater den man haben kann,
doch jetzt ist alles …'' Sarah Lee umarmt das Mädchen und versucht sie zu trösten.
,,Ich meine, Robert,der neue Freund von meiner Mutter, er ist o.k....''
Lee unterbricht sie und drückt Melina fester an sich. ,, Du brauchst mir nichts vormachen,wir haben vorhin beobachtet was passiert ist.''
Sie schaut ihr tief in die Augen und weiß, dass sie nun das Vertrauen des Mädchens hat, denn aus der sensiblen Schülerin platzt nun alles was sich die vergangene Zeit aufgestaut hatte heraus.
,, Immer wenn Mama weg ist, arbeiten oder einkaufen, dann...dann....fast er mich an und...missbraucht mich, es ist einfach so peinlich, widerlich, ekelhaft und..!''
,,Nein Melina, es ist nicht peinlich! Das ist eine Straftat, das brauch dir nicht peinlich zu sein, so etwas bringt ihn jetzt ins Gefängnis, das verspreche ich dir!''
,,Und...wenn ich mich wehre dann..schlägt er mich..'' Sie steht auf, zieht ihr Oberteil ein Stück hoch und zeigt ihre blauen Flecke, die über den ganzen Rücken verlaufen. Nun hat auch die Schulsozialarbeiterin ihre Gefühle kaum noch unter Kontrolle.,,Das tut mir soo leid!'' Es ist eine bedrückende Stille im Raum, bis Sarah ihr Handy heraus holt und die Nummer von Stefan Kern wählt.
,,Ich werde jetzt schnell meinen Chef anrufen, der wird das ganze grauen hier dann beenden!Wir schaffen das!'' Melina nickt nur, zu erschöpft ist sie noch irgendetwas zu sagen.
Dann geht alles ganz schnell.
Keine viertel Stunde später trifft die Polizei im Haus ein und verhaftet Robert Heinrich mit viel Widerstand. Mit Worten wie H*** oder Schl**** wird er abgeführt. Melinas Mutter ist geschockt, geht zu ihrer Tochter und nimmt sie in den Arm.

Melanie hat eine Therapie gemacht,welche sie gut bewältigt hat und auch mit Sarah Lee hat sie noch regelmäßigen Kontakt, von der sie unterstüzt wird.
Robert Heinrich wird zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt.
15.12.11 10:22


Die neue Familie - von Annika Black and Yellow

An einem schönen sonnigen Tag sind die beiden Ermittler Sophie und Sören mit einer 6.Klasse im Zoo.Alle habe viel Spaß und amüsieren sich prächtig.Als Sophie nach hinten ans ende der Gruppe geht um die nachzügler nach vorne zu treiben sieht sie wie sich 2 Mädchen lauthals streiten. Und prügeln. Schon lief Sophie hin und drängte die beiden auseinander

Jasmin,Joana was macht ihr hier? warum Prügelt ihr euch?“

Sophie sah die beiden fragend an.. Die beiden schwiegen.

Jasmin ging ohne ein Wort zusagen weg,und auch Joana wollte weggehen doch Sophie hielt sie fest und sagte:

„ Redest du mal bitte mit mir!,was war hier gerade los?...

Das Mädchen sah Sophie an und sagte: Sie hat mich einfach geschlagen, sie ist meine Stiefschwester .Mein Eltern haben sich getrennt und dann hat meine Mutter einen neuen Mann kennen gelernt und er hat eine Tochter und das ist Jasmin .Und seid kurzem wohnt sie auch bei uns, sie hasst mich grundlos,sie erzählt lügen über mich ,sie versucht alles daran zu setzen das die Beziehung von mir und meiner Mutter auseinander bricht,und ich glaube sie versucht das meine Mutter sich von ihrem Vater trennt. Sophie sah sie an und sagte : Und was sagt deine Mutter dazu? Ja sie sagt gar nichts dazu ,sie sagt das ist halt eine schwere Situation für Jasmin und das braucht halt schon seine Zeit bis sie sich hier eingelebt hat.Dabei merkt meine Mutter gar nicht wie Jasmin mir das leben zur Hölle macht.

Sophie sagte : Das kann ja so nicht weiter gehen ich werde jetzt erst mal mit meinem Kollegen darüber reden und dann auch mal mit Jasmin darüber reden. Danke .,sagte Joana ich hoffe es bringt was weil lange halt ich das auch nicht mehr aus.Sophie nickte und sagte: Halt dich jetzt mal etwas von Jasmin fern und genieße den restlichen Tag im Zoo.

Sophie ging zu Sören und erzählte ihm das alles. Dann rief Sophie die Susanne an ,und Susanne sagte das die beiden Ermittler sich ruhig um den Fall kümmern sollen.

Am nächsten morgen standen Sophie und Sören bei der Schule bieber auf der Matte und wollten mit Jasmin reden . Jasmin willigte widerwillig ein und kam kurz mit nach draußen. Jasmin war aber nicht bereit ein anständiges Gespräch zu führen sodass die Ermittler keinen Sinn sahen dieses Gespräch weiter zu führen,und schickten Jasmin wieder rein.

Sie fuhren zur Mutter von Joana . Sie war mit einem Gespräch einverstanden und so fing Sophie an zu erzählen …..und Joanas Mutter wurde so langsam bewusst das alles was Joana ihr über Jasmin erzählte wirklich echt war und das es die Joana mit ihrer Stiefschwester nicht leicht hat.

Die Mutter weinte und sagte : Was soll ich denn jetzt machen .Ich liebe meinen Mann und ich will ihn nicht verlieren.

Sören sagte :Wir müssten uns mal zusammen setzten und darüber reden wie wärs wenn wir uns in 3 Stunden also so um 15 Uhr alle gemeinsam hier bei ihnen Treffen .Das heißt Jasmin ,Joana und sie und ihr Mann.

Die Mutter von Joana nickte und sagte das sie dafür wäre.

3 Stunden später saßen die ganzen familie und die beiden Sozialarbeiter im Wohnzimmer und fingen an sich zu besprechen. Jasmin war sehr uneinsichtig und sagte das sie keinen Bock auf dieses Gelaber hat und ging in ihr Zimmer. Sophie kam in ihr Zimmer und war erst mal überrascht denn überall in dem Zimmer waren Justin Bieber Poster und Autogrammkarten aufgehangen.

Sophie gewann ihr vertrauen indem sie sagte : Du hast aber ein schönes Zimmer überall justin Bieber ..Jasmin lächelte und fing an Sophie zuzuhören .

Sophie sagte mit leiser stimme warum sie ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwester so hasse und jasmin sagte einfach nur einen Satz : Ich will nicht schon wieder enttäuscht werden .

Sophie hackte nach. Dann begann Jasmin zureden.

Sie sagte das ihr Vater schon mal eine Beziehung angefangen habe und das sie sich nach 4 Monaten wieder getrennt haben..Es seihe alles so wie letztes mal am laufen ,erst einziehen ,dann einen auf glückliche Familie machen und dann Schluss .und darauf habe sie keinen Bock.

Sophie sagte zu ihr komm mal mit runter .Und die beiden gingen zusammen runter.

Sophie schilderte den anderen die Lage und erklärte allen was Sache ist und hat zwischen den Familien Mitgliedern vermittelt.

Sophie und Sören verabschiedeten sich von der Familie und fuhren weg.


Jasmin und ihr Vater haben sich auch nochmal ausgesprochen und haben jetzt eine noch bessere beziehung .

Jasmin und Joana haben sich hingesetzt und sich miteinander unterhalten und sind jetzt Freundinnen geworden und die beiden haben gemerkt das sie beide die gleiche Musik mögen und sind zusammen zu einem Justin Bieber Konzert gegangen.
15.12.11 10:23


 [eine Seite weiter]